ANAcombi

ANAcombi ist ein ELISA-Testsystem für die qualitative Bestimmung von IgG-Antikörpern gegen neun unterschiedliche Bestandteile des Zellkerns und des Zytoplasmas in humanem Serum oder Plasma. Er wird zur Diagnostik entzündlich-rheumatischer Bindegewebserkrankungen eingesetzt.
Typischerweise treten antinukleäre Antikörper (ANA) bei systemischen Autoimmunerkrankungen auf, etwa beim systemischen Lupus erythematodes (SLE), dem Sjögren-Syndrom, dem Sharp-Syndrom (Mischkollagenose), der Polymyositis/Dermatomyositis und bei der progressiven systemischen Sklerodermie (PSS) mit dem CREST-Syndrom. Manche ANA dienen daher als Marker für bestimmte Bindegewebserkrankungen. Der isolierte Nachweis der einzelnen Autoantikörper mit ANAcombi erlaubt die serologische Differenzierung dieser Erkrankungen.
Jede Kavität der zwölf Teststreifen ist vertikal mit dem entsprechenden Antigen (human rekombinant oder nativ affinitätsgereinigt) beschichtet.

Spezifikationen

Produktnummer ORG 539
Bestimmungen12 x 8 Tests
KalibrierungCDC-Seren
Auswertungqualitativ
Cut-offIndex > 1,2
Beschichtung Centromer B , histidyl-tRNA-Synthetase (Jo-1), RNP-70 , RNP/Sm-Komplex, Scl-70-Protein (DNA Topoisomerase I) , Smith-Antigen (Sm), SS-A 52 (Ro 52), SS-A 60 (Ro 60), SS-B (La)
Alegria

ORG 200   ORG 233   ORG 238   ORG 206   ORG 213   ORG 232   ORG 211   ORG 212   ORG 208   ORG 252   ORG 260   ORG 209  

ELISA

ORG 538   ORG 600   ORG 633   ORG 506   ORG 513   ORG 514   ORG 546   ORG 632   ORG 511   ORG 544   ORG 512   ORG 508   ORG 652   ORG 660   ORG 509  

BLOT

ORG 710   ORG 711   ORG 760  

Dokumentation

Gebrauchsanweisung
Sicherheitsdatenblatt

Dokumentenarchiv
Gebrauchsanweisung Revision 3. Vorhergehende Versionen und weitere Sprachen finden Sie im Dokumentenarchiv.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok