Liver-9-Line 2nd Generation

Liver-9-Line 2nd Generation ist ein membran-basierter Enzym-Immunoassay zur semi-quantitativen Bestimmung von IgG-Autoantikörpern gegen neun Antigene in humanem Serum oder Plasma. Dieser Immunoblottest kommt beim Verdacht auf eine autoimmune Lebererkrankung zum Einsatz, wie autoimmune Hepatitis Typ 1 und Typ 2 (AIH-1, AIH-2), primär biliäre Zirrhose (PBC) oder primär sklerosierende Cholangitis (PSC).
Insbesondere die Unterscheidung zwischen AIH-1 und AIH-2 sowie deren Abgrenzung von anderen Lebererkrankungen ist mit der Detektion von spezifischen Marker-Antikörpern möglich.
Erhöhte Titer von antinukleären Antikörpern (ANA) und/oder Antikörpern gegen glatte Muskulatur (ASMA, Anti-Smooth Muscle Antibodies) sind dabei typisch für die AIH-1. Im-Liver-9-Line 2nd Generation dienen Antikörper gegen die einzelnen Antigene der glatten Muskulatur F-Aktin, alpha-Aktinin und Tropomyosin zur Erkennung der AIH-1. Die Analyse dieser diagnostisch relevanten Biomarker ermöglicht darüber hinaus eine Beurteilung der Krankheitsaktivität und eine Einschätzung des weiteren Krankheitsverlaufs. Autoantikörper gegen das lösliche Leberantigen (SLA, Soluble Liver Antigen), auch bekannt als LP, Leber-Pankreas-Antigen, sind ebenfalls hochspezifische Marker für die AIH-1.
Antikörper gegen Leber-Nieren-Mikrosomen Typ 1 (liver-kidney microsomes type 1, LKM-1) und Antikörper gegen das Leber-Zytosol-Antigen Typ 1 (liver cytosolic protein type 1, Anti-LC1) sind charakteristisch für die AIH-2. Die LC1-Antikörpertiter korrelieren mit der Entzündungsaktivität und weisen auf einen schwereren Verlauf hin.
Anti-mitochondriale Antikörper vom M2-Subtyp (AMA-M2) kennzeichnen die PBC. Sie fehlen bei etwa 5 % der PBC-Patienten. Dann sind die sehr spezifischen Antikörper gegen das Kernkörperchenantigen Sp100 bzw. das Kernporenantigen gp210 wichtig für die Diagnostik.

Automatisierte Immunoblot-Auswertung mit iVISION Scanware

Mit der iVISION Scanware können die Immunoblots auch automatisiert ausgewertet werden. Die Auswertungssoftware ermöglicht die objektive Beurteilung der Laborergebnisse und die effektive Speicherung und Archivierung der Messdaten.

Spezifikationen

Produktnummer ORG 722
Bestimmungen8 Streifen / ORG 722-08, 16 Streifen / ORG 722-16
Kalibrierungintern
Auswertungsemi-quantitativ
Beschichtung Alpha-Aktinin , F-Aktin , Kernporenantigen gp210, LC1 , LKM-1 (rekombinant) , M2-Proteine (PDC-E2, BCOADC-E2, OGDC-E2) , SLA/LP , Kernkörperchenantigen Sp100, Tropomyosin
Alegria

ORG 256   ORG 253   ORG 216   ORG 257   ORG 254  

ELISA

ORG 516  

BLOT

ORG 760  

Dokumentation

Gebrauchsanweisung
Sicherheitsdatenblatt
Produktinformation

Dokumentenarchiv
Gebrauchsanweisung Revision 4. Vorhergehende Versionen und weitere Sprachen finden Sie im Dokumentenarchiv.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok