Anti-EBV (ZEBRA) IgM

Anti-EBV (ZEBRA) IgM ist ein auf der ELISA Technik basierendes, automatisiertes In-vitro-Testsystem für die quantitative Bestimmung von IgM-Antikörpern gegen das ZEBRA-Protein von Epstein-Barr-Viren (EBV) in humanem Serum oder Plasma und dient dem Nachweis einer akuten Primärinfektion.
Grundsätzlich lässt sich bei einer EBV-Infektion das latente vom lytischen Infektionsstadium unterscheiden. In der latenten Phase der Infektion verbleiben wenige Kopien der Virus-DNA als Episome in den infizierten Zellen, die bei der Zellteilung replizieren und an die Tochterzellen weitergegeben werden. Im Gegensatz dazu werden im lytischen Stadium alle viralen Gene aktiviert, die für das Entstehen kompletter Viruspartikel notwendig sind. Zu den frühesten Genprodukten gehört unter anderem das ZEBRA-Protein (BamHI-Z-encoded Epstein-Barr virus replication activator), ein immediate early-Protein (IEA) von EBV. Es handelt sich um ein DNA-bindendes Kernprotein, das andere Gene der lytischen Phase aktiviert und dessen Expression der Synthese anderer Moleküle der lytischen Phase vorausgeht.
Als Zielantigene für diesen ELISA wurden IgM-spezifische Peptide des ZEBRA-Proteins ausgewählt. Die nachgewiesenen IgM-Antikörper sind ausschließlich während der akuten Primärphase nachweisbar und gelten als frühe Marker im EBV-Infektionsverlauf.

Spezifikationen

Produktnummer ORG 910
Bestimmungen24 Alegria®-Streifen
Kalibrierungintern
Auswertungquantitativ
Messbereich0 - 200 U/ml
Cut-off25 U/ml
Beschichtung EBV ZEBRA-Peptid

Dokumentation

Gebrauchsanweisung
Sicherheitsdatenblatt

Dokumentenarchiv
Gebrauchsanweisung Revision 5. Vorhergehende Versionen und weitere Sprachen finden Sie im Dokumentenarchiv.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok