Anti-Rib-P

Anti-Rib-P ist ein auf der ELISA Technik basierendes, automatisiertes In-vitro-Testsystem zur quantitativen Bestimmung von IgG-Antikörpern gegen ribosomale P-Proteine (Rib-P) in humanem Serum oder Plasma. Sie binden an ein gemeinsames Epitop der drei Phosphoproteine P0, P1 und P2 auf der 60S-Untereinheit im ribosomalen Komplex.

Neben anti-nukleären Antikörpern (ANA) spielen antizytoplasmatische Antikörper bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises eine Rolle. Unter diesen sind die Anti-Ribosomalen-Antikörper (ARA) am besten charakterisiert. Autoantikörper gegen ribosomale P-Proteine sind ein hochspezifischer Marker für die Diagnostik des Systemischen Lupus Erythematodes, da sie bei anderen multisystemischen Autoimmunerkrankungen kaum vorkommen. ARA finden sich zwar nur in annähernd 10% von zufällig ausgewählten SLE Patienten, aber sie erscheinen bei bis zu 40% der SLE-Patienten mit aktivem Krankheitsstatus. Der Anti-Rib-P-Nachweis empfiehlt sich bei Verdacht auf SLE und dem gleichzeitigen Fehlen von Antikörpern gegen Sm-Antigene und Doppelstrang-DNA. Auch bei Verdacht auf eine lupusbedingte Psychose ist die Durchführung des Anti-Rib-P-ELISA von ORGENTEC angezeigt.

Spezifikationen

Produktnummer ORG 217
Bestimmungen24 Alegria®-Streifen
KalibrierungCDC-Seren
Auswertungquantitativ
Messbereich0 - 200 U/ml
Cut-off 10 U/ml
Beschichtung Ribosomales-P-Protein (Rib-P)
ELISA

ORG 517  

BLOT

ORG 710   ORG 760  

Dokumentation

Gebrauchsanweisung
Sicherheitsdatenblatt

Dokumentenarchiv
Gebrauchsanweisung Revision 4. Vorhergehende Versionen und weitere Sprachen finden Sie im Dokumentenarchiv.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok